Embryo Teil B

Die Entwicklungsphasen des menschlichen EmbryoDie Entwicklungsphasen des menschlichen Embryos (Teil B)

Professor Simpson ist Dozent für Frauenkrankheiten und Gynäkologie an der North-Western Universität von Chicago. Er befasste sich mit den Quranversen und Aussprüchen Muhammads (Friede sei mit ihm), die mit der Vererbung und mit den ersten Entwicklungsphasen des Embryos zu tun haben. Er sah die Genauigkeit der Beschreibung und dass der Quran sagt, dass die Schöpfung des Menschen, nachdem sie aus Sperma und Eizelle entsteht, sich zunächst ausbildet und hierauf die Erbanlagen in den Chromosomen ausgebildet werden. In diesen Chromosomen stecken die Informationen über alle körperlichen Merkmale des neuen Menschen, der geboren werden soll. Die Chromosomen beginnen sich auszubilden, wenn der Embryo sich in der „Nudfa”, d.h. in der Tropfenphase befindet. Mit anderen Worten sind also die verschiedenen Eigenschaften des neuen Menschen bereits in der Tropfenphase des Embryos festgelegt.

Allah sagt im Quran:

„Verderben auf den Menschen! Wie undankbar ist er! Woraus erschafft Er ihn? Aus einem Samentropfen! Er erschafft ihn und gestaltet ihn;” (Sure 80, Vers 17-19)

Während der ersten vierzig Tage entstehen sämtliche Organe, wenn auch eins nach dem anderen. Muhammad (Friede sei mit ihm) hat gesagt: „Die Schöpfung eines jeden von euch wird im Leibe seiner Mutter in vierzig Tagen zusammengebracht.”

Prof. Simpson wurde mit diesem und dem folgenden Ausspruch des Propheten (Friede sei mit ihm) konfrontiert, welcher von dem Hadithgelerten Muslim überliefert wurde:

„Wenn 42 Nächte über den Embryo in der Tropfenphase verstrichen sind, schickt Allah einen Engel, der es formt.”

Er verglich diese beiden Aussprüche und die Zeitspanne, die die beiden Phasen trennt.

Auf einem Kongress sagte er dazu: „Aus diesen beiden Aussprüchen des Propheten kann man einen Entwicklungsplan des Embryos in den ersten 40 Tagen ableiten. Einmal mehr wird am heutigen Morgen von Seiten des Redners die Tatsache untermauert, dass die beiden Aussprüche des Propheten nicht das Ergebnis wissenschaftlicher Untersuchungen der Zeit in der sie geschrieben wurden, waren. Diese beiden Aussprüche weisen vielmehr auf göttliches Wissen hin.”



Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!